Beratung Anwahlen für die Q-Phase

Nachricht 23. Januar 2017

Phase 1 - ab 16.12.2016 - Selbst- und Fremdeinschätzung als erste Orientierung über sinnvolle Anwahlen in der Q-Phase

Nach den ersten Informationen auf dem Schülersprechtag am 6. Dezember haben die Schülerinnen und Schüler in Jg. 11 einen umfassenden Beratungsbogen erhalten.

In der Zeit vom 16. bis zum 28. Januar wenden sich die Schülerinnen und Schüler im Jg. 11 mit ihrer Selbsteinschätzung an ihre Fachlehrer/innen um sich bzgl. der Anwahl von Kursen auf erhöhtem Anforderungsniveau (eA) und Kursen auf grundlegendem Anforderungsniveau (gA) individuell beraten zu lassen und eine schriftliche Rückmeldung zu erhalten.

Dies soll helfen, sich auf die ab Februar anstehenden Vorab-Anwahlen für die Qualifikationsphase umfassend und individuell vorzubereiten und ggfs. auch bereits getätigte Abwahlen einzelner Kurse zum 2. Halbjahr Jg. 11 kritisch zu überdenken. (Sollten andere Kurswechsel bzw. Umwahlen notwendig werden, bitte an BT wenden!)

Die vollständig ausgefüllten und unterschriebenen Beratungbögen sind am 01. Februar bei den Klassenlehrertandems abzugeben.

Eine Kopie der Beratungsbögen erhalten die Schüler dann am 06.02.17, also vor dem Informationsabend für Schüler und ihre Eltern von den Klassenlehrkräften zurück.

 

Phase 2 - ab 01.02.2017 - Vorabanwahl für die Q-Phase (Anwahl der P-Fächer sowie der Kurse für Jg. 12)

In einem zweiten Schritt füllen die Schülerinnen und Schüler in Jg. 11 zu Beginn des 2. Halbjahres einen Vorab-Anwahlbogen aus, in dem die Kurse für Jg. 12 und gleichzeitig die Prüfungsfächer für das Abitur angewählt werden.

Bei auftretenden Fragen oder Beratungsbedarf stehen die Klassenlehrer sowie die Leiterin der Sek II zur Verfügung.

Diese Anwahlen sind für die Schüler bindend, sofern die angewählten Kurse zustande kommen!

Die Anwahlzettel sind bis zum 16.02.17 bei den KLTDs abzugeben. In Einzelfällen kann auch eine verlängerte Abgabefrist vereinbart werden.

Die Klassenlehrer sichten die Anwahlbögen sowohl hinsichtlich der  Einhaltung der Anwahlvoraussetzungen als auch mit Blick auf mögliche individuelle Beratungsbedarfe für den Elternsprechtag am 23./24. Februar.

Nach dem Elternsprechtag werden die Anwahlen ausgewertet.

 

Phase 3 - ab 17.02.2017 - ggfs. notwendig gewordene Umwahlen für die Q-Phase

Aus den Anwahlen des Jahrgangs generieren sich die Kurse für Jg. 12 und 13. 

Sollte der Wunschkurs (z.B. auf eA) nicht zustandekommen, werden die betreffenden Schülerinnen und Schüler in der Zeit vom 15. bis 22. März gezielt angesprochen und bzgl. möglicher Alternativen beraten, so dass sie noch die Möglichkeit zur Veränderung ihrer ursprünglichen Anwahl wahrnehmen können.

Nach den Osterferien werden die Kurse, die für Jg 12 zustandekommen, in der Außenstelle ausgehängt.