SER-Veranstaltungen / Eltern

Am 8.Juni gab es in unserem Forum des neuen Schulgebäudes unsere erste Elternveranstaltung, zu der der Schulelternrat (SER) eingeladen hatte. Ca. 200 Eltern waren gekommen, um sich über das „Lernen lernen“ zu informieren.

Lernen_Eltern
Interessierte Eltern im neuen Forum der IGS

Viele fanden diesem Abend durchaus spannend,anregend und doch sehr informativ, weil die Referentin Frau Bahners des LVB Lernen e.V. ihren Vortrag eindrucksvoll, sympatisch und humorvoll vortrug. Schnell war klar, worum es ging. Es gibt verschiedene Lernmethoden und auch Herangehensweisen.

Ein kleiner Test unter allen Anwesenden machte es sehr deutlich. Jeder sollte sich Begriffe/Wörter merken. Einige Eltern konnten dies sehr gut und Andere zweifelten an sich, „warum können die sich so viel merken und ich nicht ?“

Die Referentin klärte es sehr schnell auf. Es wurden unterschiedliche Zettel verteilt, zwar mit den selbem Wörtern, aber nur anders angeordnet. Der Aha-Effekt war groß.

Ordnung beim Lernen
Ordnung beim Lernen

Als dann noch ein kleiner Ausflug in die Tierwelt unternommen wurde und man vielleicht erstmalig etwas über Ochsenfrosch-, Laubfrosch-, Katzen- oder miau-, Hühner-Echo-Verbenhörte, wurde der Vortrag nie uninteressant oder gar langweilig.

Die Kernfrage des Abends war:

WELCHER LERNTYP BIN ICH?

Über charakteristische Attribute wie

  • DER SICHERHEITSLIEBENDE LERNER
  • DER STRUKTURELLE LERNER
  • DER EMOTIONALE LERNER
  • DER KREATIVE LERNER

erfolgt die Unterscheidung der Lerntypen. Jeder Mensch ist ein Mischtyp aus allen vier Typen. Der Schlüssel zum Lernerfolg ist es, den Lerntyp Ihres Kindes zu erkennen und Situationen, in denen Ihr Kind Lernprobleme hat, so besser einzuschätzen. Die Kenntnis des eigenen Lerntyps kann bei der Bewältigung des Schulstoffs helfen.

Da jeder Mensch Aspekte der verschiedenen Lerntypen in unterschiedlicher Ausprägung in sich vereint, ist es möglich, sich dem Schulstoff auf verschiedene Weise zu nähern. Man kann eigene Lernprozesse fördern, indem man ein Bewusstsein für seinen dominierenden Lerntyp entwickelt und Lernschwächen reflektiert.

Kein Lerntyp ist klüger als der andere. Sie unterscheiden sich in der Art und Weise, wie sie an den Lernstoff herangehen und wie sie sich beim Lernen und im Unterricht verhalten.

Uns Eltern wurde auch an Beispielen verdeutlicht, dass manche Lerntypen nicht zusammenpassen und wir unbewusst manchmal die „falsche Ansprache“ an unsere Kinder richten.

Ein Satz wie „Ich kann kein Mathe!“ stimmt somit nicht. Jedes Kind kann Mathe - wenn es richtig lernt, sollte die Erkenntnis sein.

Wichtig ist auch wer lernt, aber nicht wiederholt, braucht eigentlich auch gar nicht erst zu lernen. Dieser durchaus provokante Satz beruft sich auf völlig normale Prozesse, die sich im Gehirn abspielen. 

Für Eltern, die leider nicht an diesem Vortrag teilnehmen konnten, befindet sich rechts ein Fragebogen, wo sie den Lerntyp ihres Kindes/ihrer Kinder herausfinden können. Dabei wird einem deutlich gemacht, wie man an Lernstoff herangeht und diesen verarbeitet.

In der Auswertung des Tests werden die einzelnen Lerntypen beschrieben. Zusätzlich werden Möglichkeiten aufgezeigt, mit dem jeweils dominierenden Lerntyp umzugehen. Eine kleine Zusammenfassung des Lernvortrages finden Sie auch rechts.

Rundum war es für viele Eltern ein gelungener Abend und hat auch Spaß gemacht. Die SER-Vertreter waren sehr froh, dass sie sich für diesen Vortrag entschieden hatten.

In der Pause konnte jeder bereitgestellte Getränke kostenlos zu sich nehmen und so konnte eine kleine Spende von 92 € für den LVB Lernen e.V. erzielt werden.

Die SER-Vorsitzenden bedanken sich auf diesem Wege nochmals bei der Referentin Frau Bahners und dem LVB Lernen e.V. für den Vortag.

Wir würden jeder anderen Schule diesem Vortrag empfehlen.

Einen weiteren kleinen Lern-Tipp bekamen wir auch noch mit auf dem Weg. Wenn Ihr Kind gelernt hat, sollte es nach dem Lernen eine kleine Pause von min. 20 Minuten einlegen, damit das Gehirn Zeit hat,die Informationen abzuspeichern.

Nicht gleich das Handy/PC oder den Fernseher einschalten und durch diese Reize, dass ebend Erlernte so gleich wieder zu vergessen.

Lernvideos können gut sein, aber auch hier gibt es durch Werbung eine erhöhte Ablenkung.

Empfohlen wurde die Internetseite: www.sofatutor.com. Diese Seite hat Lernvideos & Übungen für alle Fächer und alle Klassenstufen, leider nicht kostenlos, aber Werbefrei auf Parnterbasis von Klett und Cornelsen. Dies soll keine Werbung für diese Plattform sein! Man kann es kritisch sehen, wir wollen es aber trotzdem erwähnen.

Eure SER-Vorsitzenden
Peter Schreiber und Sandra Kuhr

ev.Lernen
ev.Lernen

Lernen ist wie Rudern
gegen den Strom.
Hört man damit auf,
treibt man zurück.
- Laozi

http://www.lvb-lernen.de/