Apfelbäumchen zum Reformationstag

05. November 2019

'Auch wenn ich wüsste, 
dass morgen die Welt zugrunde geht,
würde ich heute noch
einen
 Apfelbaum pflanzen.' 

 - soll Martin Luther einmal gesagt haben. Zwar ist die tatsächliche Herkunft und Entstehung dieses Satzes nicht belegt. Aber einen Baum zu pflanzen, das ist schließlich ein Zeichen. Damit wird Hoffnung gesät - und die Welt sichtbar verändert. 

So war der Reformationstag 2019 Anlass für die Lehrkräfte Bernhard Meyer-Eberhagen und Stefan Sauer, gemeinsam mit unserer Schulgarten-AG einige Apfelbaumsetzlinge zu pflanzen, die in den kommenden Jahren hoffentlich Früchte bringen werden. 

Nähere Informationen zu dem Spruch unter: 

https://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/menschen/stammt-der-spruch-ueber-den-apfelbaum-gar-nicht-von-luther-14967938.html