Wasser für Afrika: Virtuelle Reise nach Kenia

Nachricht 30. November 2019

 

Virtuelle Exkursion nach Kenia: Im Rahmen einer Unterrichtseinheit zur Wasserproblematik in Kenia haben sich die Schülerinnen und Schüler des Biologiekurses 12 von Herrn Dr. Heinicke und des Erdkundekurses 13 von Frau Heinicke mithilfe von VR-Brillen nach Kenia begeben.

In der von Dürren geplagten Savannenregion ist aufgrund des Klimawandels die Wasserproblematik insbesondere für die Mädchen zukunftsweisend. Da sie es sind, die das Wasser über weite Tageswege holen müssen, fehlt es ihnen an Schulbildung, sodass sich ihre Zukunftsperspektiven schon früh entscheiden. 

Dass die Schüler durch die virtuelle Sicht einen anderen Einblick in die ihnen fremde Region erlangen konnten, wurde von allen als gewinnbringend eingestuft. In einer fächerübergreifenden Analyse von biologischen und geographischen Aspekten wurden verschiedene Möglichkeiten der Wassergewinnung verglichen und unterschiedliche Ansichten diskutiert.

Vielen herzlichen Dank an das Hilfswerk „Wasser für Kenia“, das eine große Anzahl an VR-Brillen sowie ein umfassendes Material zur Verfügung stellte. Weitere Informationen finden sich unter: http://wasser-fuer-kenia.de

 

heinicke_n
Nadine Heinicke