Wasser ist Leben: Gemeinsam gegen die Dürre in Kenia!

11. Februar 2020

Schülerinnen und Schüler der Oberstufe begeben sich auf virtuelle Exkursion nach Kenia

Während wir hier in Deutschland gerade mit Starkregen und orkanartigen Böen konfrontiert sind, herrscht in anderen Teilen der Welt akuter Wassermangel. Schon seit mehreren Jahren fallen die Regenzeiten in Ostafrika gering aus. Im Rahmen einer Unterrichtseinheit haben sich alle Schülerinnen und Schüler der Erdkundekurse des 11. Jahrgangs von Frau Bothe, Frau Rietveld und Frau Heinicke mithilfe von VR-Brillen nach Kenia begeben und sich mit der Wasserproblematik vor Ort auseinander gesetzt. In der von Dürren geplagten Savannenregion ist aufgrund des Klimawandels die desolate Situation insbesondere für die Mädchen zukunftsweisend. Da sie es sind, die das Wasser über weite Tageswege holen müssen, fehlt es ihnen an Schulbildung, sodass sich ihre Zukunftsperspektiven schon früh entscheiden. 


Dass die Schülerinnen und Schüler durch die virtuelle Sicht einen anderen Einblick in die ihnen fremde Region erlangen konnten, wurde von allen als gewinnbringend eingestuft. In den Folgestunden werden sich die Schülerinnen und Schüler mit den verschiedenen Möglichkeiten der Wassergewinnung auseinandersetzen und sich mithilfe der drei Säulen der Nachhaltigkeit für eine mögliche Vorgehensweise in Kenia entscheiden. Dass sich eine solche Lösung auch in die Realität umsetzen lässt, beweisen die vielen Projekte, die vom Verein „Wasser für Kenia“ bereits umgesetzt wurden. Ihnen gilt auch ein besonderer Dank, dass zum wiederholten Male Schülerinnen und Schüler der Evangelischen IGS Wunstorf kostenfrei die VR-Brillen ausleihen durften.

Weitere Informationen auch unter: http://www.wasser-fuer-kenia.de

heinicke_n
Nadine Heinicke