Junior (Bundestags-) Wahl: So haben unsere Schüler gewählt

Nachricht 27. September 2021

Am 26. September 2021 wurde der 20. Deutsche Bundestag gewählt. Bei dieser Wahl konnten die meisten Schülerinnen und Schüler unserer Schule jedoch keine Stimme abgeben – sie waren noch keine 18 Jahre alt. Doch wie sieht das Stimmungsbild in der Schülerschaft aus?

Um dieser Frage nachzugehen, wurde an der Ev. IGS Wunstorf nach dem Erfolg 2017 auch dieses Jahr wieder die Juniorwahl durchgeführt – zum zweiten Mal an dieser Schule. Dabei konnten Schülerinnen und Schüler aus den Jahrgängen 9 bis 13 bei der Nachstellung der Bundestagswahl ihre Stimme abgeben. Hierzu wurden sie durch die Lehrkräfte vorher über das deutsche Wahlsystem informiert.

Die Informationen zu diesem Projekt wurden allerdings nicht nur durch die Lehrerschaft weitergetragen – es wurden auch Plakate auf den jeweiligen Jahrgangsfluren aufgehängt und Instrumente, wie z.B. der Wahl-o-Mat eingesetzt. Im Gegensatz zur echten Bundestagswahl wurde dabei allerdings nicht nur an einem Tag, sondern über die gesamte Schulwoche vom 20.09 bis zum 24.09. gewählt. An vier von fünf Tagen waren zudem Mitglieder der Schülervertretung anwesend, um eine reibungslose Wahl zu gewährleisten.

Die Wahl an sich fand unter realen Bedingungen statt: es wurden echte Stimmzettel verwendet und es gab ein Wahlbüro. Die Stimmzettel wurden von den Lehrkräften ausgegeben und von den wählenden Schülerinnen und Schülern in die jeweilige Wahlurne des Jahrgangs gesteckt. Später wurden die Stimmzettel dann von den Lehrern jahrgangsweise ausgezählt, sodass es ein Wahlergebnis für die einzelnen Jahrgänge und ein Gesamtergebnis für alle teilnehmenden Jahrgänge gibt.

 

Katharina Napp